Veranstaltungen und Projekte

Künstliche Intelligenz

Aktuelles 2019

Klaus von Bismarck-Preis 2019

Am 28. September diesen Jahres wird der Klaus von Bismarck-Preis 2019 verliehen. Die Preisverleihung findet in der Marktkirche in Hannover im Rahmen der Forumsveranstaltung des Verbandes Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt (27./28.09.2019) statt.


Die Stiftung will in diesem Jahr Initiativen, Projekte und/oder wissenschaftliche Studien auszeichnen, die sich mit dem Thema „Digitale Innovationen im Sozialwesen“ befassen.


Mit dem digitalen Wandel sind im Sozialwesen, speziell in den Handlungsfeldern der Diakonie, viele Möglichkeiten gegeben, um Arbeitsabläufe der Beschäftigten zu erleichtern und zu verbessern oder um Menschen mit Handicaps neue Möglichkeiten der Lebensqualität zu eröffnen. Gleichzeitig sind mit diesen Prozessen der Digitalisierung etwa im Blick auf den Datenschutz neue Herausforderungen zu bewältigen. In grundsätzlicher Weise stellt sich darüber hinaus die Frage, wo und inwiefern digitale Assistenzsysteme hilfreich sind und welche unverwechselbaren Kompetenzen menschliche Akteure in die Praxisfelder sozialer Hilfe einbringen. Umso wichtiger ist es, Beispiele guter Praxis und ihrer konzeptionellen Ansätze wahrzunehmen und öffentlich zu würdigen.


Über die Vergabe des Preises entscheidet eine von der Stiftung berufene Jury. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und kann geteilt werden


Die Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind bis zum 15. August 2019 auf postalischem oder elektronischem Wege einzureichen bei: Stiftung Sozialer Protestantismus, z.Hd. Herrn Volker Hergenhan, Schlossstraße 2, 57520 Friedewald ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ).


Den vollständigen Ausschreibungstext finden Sie unter:

Downloads Ausschreibung zum Klaus von Bismarck-Preis 2019


Schloss Friedewald

Die Schlossgebäude und der Schlosspark sind verkauft worden. Die Stiftung Sozialer Protestantismus wird weiterhin ihren Sitz im Schloss Friedewald haben.